Charles Chaplin war ein wahrer Pionier der Kinofilme. Viele seiner Filme, wie die Klassiker 'The Kid', 'The Gold Rush', 'Modern Times', 'City Lights' oder 'The Great Dictator', halfen ihm, eine eigene Seite im Buch der unvergesslichsten Filme aller Zeiten zu schreiben .


Obwohl er in der stillen Ära des Kinos berühmt wurde, war er alles andere als still, wenn es um seine Ansichten über das Leben ging. Charles Chaplin, ein Agnostiker, war auch ein freidenkender Geist und ein Non-Comformist. Manchmal spiegelten seine Zitate auch seine Ansichten zur Politik wider, die in den Jahren, als Chaplin in einem Amerika der McCarthy-Ära lebte, Anlass zur Kritik gegeben hatten. Seine Worte zu Kunst, Liebe und Leben selbst sind jedoch wahre Juwelen. Auf unsere Sammlung der besten Charlie Chaplin-Zitate folgt eine übersichtliche Sammlung von Bildern, mit denen Sie die sprechenden Teile eines großen, normalerweise nicht sprechenden Künstlers verbreiten können.

Inhalt


  • 1 berühmte Charlie Chaplin Zitate
  • 2 Charlie Chaplin Zitate über Bilder
  • 3 City Lights: Ein Film von Charles Chaplin
  • 4 Die besten Charlie Chaplin-Zitate auf Video

Berühmte Charlie Chaplin-Zitate

  • Wir müssen angesichts unserer Hilflosigkeit gegen die Naturgewalten lachen - oder verrückt werden.
  • Das Leben ist eine Tragödie in Nahaufnahme, aber eine Komödie in der Ferne.
  • Das Leben kann wunderbar sein, wenn Sie keine Angst davor haben. Alles was es braucht ist Mut, Phantasie ... und ein wenig Teig.
  • Ich gehe immer gerne im Regen spazieren, damit niemand mich weinen sieht.
  • Der wahre Charakter eines Mannes kommt zum Vorschein, wenn er betrunken ist.
  • Perfekte Liebe ist die schönste aller Frustrationen, weil es mehr ist, als man ausdrücken kann.
  • Es tut mir leid, aber ich möchte kein Kaiser sein. Das ist nicht mein Geschäft. Ich will niemanden regieren oder erobern. Ich möchte, wenn möglich, allen helfen. Jude, Nichtjude, schwarzer Mann, weiß. Wir alle wollen uns gegenseitig helfen. Menschen sind so. Wir wollen vom Glück des anderen leben, nicht vom Elend des anderen. Wir wollen uns nicht hassen und verachten. In dieser Welt ist Platz für alle, und die gute Erde ist reich und kann für alle sorgen. Der Weg des Lebens kann frei und schön sein, aber wir haben den Weg verloren. Gier hat die Seelen der Menschen vergiftet, die Welt mit Hass verbarrikadiert, uns in Elend und Blutvergießen versetzt. Wir haben Tempo entwickelt, aber wir haben uns eingeschlossen. Maschinen, die Fülle geben, haben uns in Not gelassen. Unser Wissen hat uns zynisch gemacht; unsere Klugheit, hart und unfreundlich. Wir denken zu viel und fühlen zu wenig. Mehr als Maschinen brauchen wir die Menschheit. Mehr als Klugheit brauchen wir Freundlichkeit und Sanftmut. Ohne diese Eigenschaften wird das Leben gewalttätig und alles wird verloren sein. Das Flugzeug und das Radio haben uns näher zusammengebracht. Die Natur dieser Erfindungen schreit nach der Güte der Menschen; schreit nach universeller Brüderlichkeit; für die Einheit von uns allen. Schon jetzt erreicht meine Stimme Millionen auf der ganzen Welt, Millionen von verzweifelten Männern, Frauen und kleinen Kindern, die Opfer eines Systems sind, das Männer dazu bringt, unschuldige Menschen zu foltern und einzusperren. Zu denen, die mich hören können, sage ich, verzweifle nicht. Das Elend, das jetzt auf uns zukommt, ist nur das Vergehen der Gier, die Bitterkeit der Menschen, die den Weg des menschlichen Fortschritts fürchten. Der Hass der Menschen wird vergehen, und Diktatoren werden sterben, und die Macht, die sie dem Volk genommen haben, wird zum Volk zurückkehren. Und solange Menschen sterben, wird die Freiheit niemals zugrunde gehen. Soldaten! Geben Sie sich nicht rohen Männern hin, die Sie verachten und versklaven. Wer dein Leben regelt, sagt dir, was du tun sollst, was du denken und was du fühlen sollst! Wer bohrt dich, ernährt dich, behandelt dich wie Vieh, benutzt dich als Kanonenfutter. Geben Sie sich nicht diesen unnatürlichen Männern hin - Maschinenmännern mit Maschinengeist und Maschinenherzen! Sie sind keine Maschinen, Sie sind kein Vieh, Sie sind Männer! Du hast die Liebe zur Menschheit in deinen Herzen! Du hasst es nicht! Nur der ungeliebte Hass; das ungeliebte und das unnatürliche. Soldaten! Kämpfe nicht für die Sklaverei! Kampf für Freiheit! Im siebzehnten Kapitel des heiligen Lukas steht geschrieben, dass das Reich Gottes im Menschen ist, nicht ein Mann oder eine Gruppe von Männern, sondern in allen Menschen! In Ihnen! Sie, die Menschen, haben die Kraft, die Kraft, Maschinen zu erschaffen, die Kraft, Glück zu erschaffen! Sie, die Menschen, haben die Kraft, dieses Leben frei und schön zu machen, dieses Leben zu einem wundervollen Abenteuer zu machen. Dann lasst uns im Namen der Demokratie diese Macht nutzen. Lasst uns alle vereinen. Kämpfen wir für eine neue Welt, eine menschenwürdige Welt, die den Männern die Chance gibt, zu arbeiten, die der Jugend eine Zukunft und dem Alter eine Sicherheit gibt. Durch das Versprechen dieser Dinge sind die Rohlinge an die Macht gekommen. Aber sie lügen! Sie erfüllen dieses Versprechen nicht. Sie werden es niemals tun! Diktatoren befreien sich, versklaven aber die Menschen. Nun lasst uns kämpfen, um dieses Versprechen zu erfüllen. Lasst uns kämpfen, um die Welt zu befreien! Nationale Barrieren abbauen! Gier, Hass und Intoleranz abschaffen! Lasst uns für eine Welt der Vernunft kämpfen, eine Welt, in der Wissenschaft und Fortschritt zum Glück aller Menschen führen. Soldaten, im Namen der Demokratie, lasst uns alle vereinen!
  • Um wirklich lachen zu können, müssen Sie in der Lage sein, Ihren Schmerz zu ertragen und damit zu spielen.
  • Dein nackter Körper sollte nur denen gehören, die sich in deine nackte Seele verlieben.
  • Wofür möchtest du eine Bedeutung haben? Das Leben ist Verlangen, kein Sinn.
  • Wie alle anderen bin auch ich das, was ich bin: ein Individuum, einzigartig und anders, mit einer geradlinigen Geschichte von Eingebungen und Drängen der Vorfahren; Eine Geschichte von Träumen, Wünschen und besonderen Erlebnissen, von denen ich alles in allem bin.
  • Vielleicht möchten Sie unsere Zitate über Freundlichkeit überprüfen
  • Das ist das Problem mit der Welt. Wir alle verachten uns.
  • Das Leben könnte wunderbar sein, wenn die Leute dich in Ruhe lassen würden.
  • Ich bleibe nur eine Sache und nur eine Sache, und das ist ein Clown. Es versetzt mich in eine weitaus höhere Ebene als irgendeinen Politiker.
  • Am Ende ist alles ein Witz.
  • Schauspieler suchen nach Ablehnung. Wenn sie es nicht verstehen, lehnen sie sich selbst ab.
  • Wir denken zu viel und fühlen zu wenig. Mehr als Maschinen brauchen wir die Menschheit; Mehr als Klugheit brauchen wir Freundlichkeit und Sanftmut. Ohne diese Eigenschaften wird das Leben gewalttätig und alles wird verloren sein.
  • Worte sind billig. Das Größte, was Sie sagen können, ist 'Elefant'.
  • Verzweiflung ist ein Betäubungsmittel. Es wiegt den Geist in Gleichgültigkeit.
  • Das Leben ist ein Stück, das keine Prüfung zulässt. Also, singe, weine, tanze, lache und lebe intensiv, bevor sich der Vorhang schließt und das Stück ohne Beifall endet.
  • Ich habe nicht viel Geduld mit etwas Schönem, das erklärt werden muss, um verstanden zu werden. Wenn es einer zusätzlichen Interpretation durch eine andere Person als den Urheber bedarf, frage ich mich, ob es seinen Zweck erfüllt hat.
  • Der Spiegel ist mein bester Freund, denn wenn ich weine, lacht er nie.
  • Ich nehme an, das ist eine der Ironien des Lebens: im richtigen Moment das Falsche zu tun.
  • Ich brauche nur einen Park, einen Polizisten und ein hübsches Mädchen, um eine Komödie zu drehen.
  • Mehr als Klugheit brauchen wir Freundlichkeit und Sanftmut.
  • Ich glaube nicht, dass das wahre Amerika in New York oder an der Pazifikküste liegt. persönlich mag ich den Mittleren Westen viel besser, Orte wie North und South Dakota, Minneapolis und Saint Paul. Ich denke, da sind die wahren Amerikaner.
  • Ich habe keine weitere Verwendung für Amerika. Ich würde nicht dorthin zurückkehren, wenn Jesus Christus Präsident wäre.
  • Ich glaube an die Macht des Lachens und der Tränen als Gegenmittel gegen Hass und Terror.
  • Ein Landstreicher, ein Gentleman, ein Dichter, ein Träumer, ein einsamer Kerl, immer voller Hoffnung auf Romantik und Abenteuer.
  • Denken Sie mindestens einmal in Ihrem Leben an sich selbst, sonst verpassen Sie möglicherweise die beste Komödie der Welt.
  • Filme sind eine Modeerscheinung. Das Publikum möchte unbedingt Live-Schauspieler auf einer Bühne sehen.
  • Bei der Entstehung der Komödie ist es paradox, dass die Tragödie den Geist der Lächerlichkeit anregt. Ich nehme an, weil Lächerlichkeit eine Haltung des Trotzes ist: Wir müssen angesichts unserer Hilflosigkeit gegen die Naturgewalten lachen - oder verrückt werden.
  • In Kunstwerken stecken mehr Fakten und Details als in Geschichtsbüchern.
  • Einfachheit ist keine einfache Sache.

Charlie Chaplin Zitate über Bilder

Ausfall ist unwichtig. Es braucht Mut, sich lächerlich zu machen.


Nichts ist dauerhaft in dieser bösen Welt, nicht einmal unsere Probleme.



Mehr als Maschinen brauchen wir die Menschheit. Mehr als Klugheit brauchen wir Güte.


Wir denken zu viel und fühlen zu wenig.


  • Glücksnachrichten für Prüfungen

  • Sie werden nie einen Regenbogen finden, wenn Sie nach unten schauen.


    Sie werden feststellen, dass sich das Leben noch lohnt, wenn Sie nur lächeln.



    Du brauchst Kraft, nur wenn du etwas Schädliches tun willst, sonst ist Liebe genug, um alles zu erledigen.


    Das ist alles, was wir Amateure sind. Wir leben nicht lange genug, um etwas anderes zu sein.



    Mein Schmerz kann der Grund für jemandes Lachen sein. Aber mein Lachen darf niemals der Grund für irgendjemanden Schmerz sein.


    Das Leben ist eine wunderschöne, großartige Sache, selbst für eine Qualle.



    Im Lichte unseres Egos sind wir alle entthronte Monarchen.


    Fantasie bedeutet nichts ohne etwas zu tun.


    City Lights: Ein Film von Charles Chaplin


    Die besten Charlie Chaplin-Zitate auf Video